SCHWERPUNKT LITERATUR:

Der in Graz geborene, unter dem Pseudonym [Christian Druxs] schreibende Autor durchlebte bisher eine spannende berufliche und private Lebensgeschichte. Ausgehend von einem Jus-Studium an der Karl-Franzens-Universität in Graz führte ihn sein Werdegang zunächst in die Werbung und ins Marketing, wo er zuletzt nach einem Aufenthalt bei Prof. Philip Kotler an der Northwestern-University in Chicago zu einem der führenden Marketing3.0-Experten in Österreich wurde. Literarisch leiteten ihn persönliche Schicksalsschläge vom jugendlichen Lyriker über einen Marketing-Fach-Schreibenden zuletzt hin zum Roman-Autor. Sein erster Roman [Wahre Liebe fickt nicht] (erschienen bei GNTmedia / 2015) entrang sich seiner damaligen Lebenssituation und stellt ein unverblümt ehrliches Männerbuch dar, das ein heikles und brisantes gesellschaftliches Thema anspricht, das noch nie zuvor so offen, direkt und pointiert – aber auch humorvoll und selbstkritisch – aus der Warte eines im letzten Drittel seines Lebens in Sinnsuche befindlichen Mannes geschrieben wurde. Der Protagonist vermittelt ungeschönt, wie ein Whistleblower, männliche Irritation und Verzweiflung, insbesondere durch die explizite, unverblümte, nahezu schmerzhafte Schilderung von Sexualität. Der Roman behandelt die verzweifelte, männlich-subjektive Wahrnehmung der Lebens- und Beziehungswelt zwischen Frau und Mann in einer Zeit des Postfeminismus. Derzeit lebt der Autor seit Beginn des Jahres 2016 abwechselnd auf Ibiza und in Graz. Auf der Insel beschäftigte ihn – ohne davon selbst betroffen zu sein –, nach Inspiration durch einen Freund, überwiegend das Thema Kindesmissbrauch in der Katholischen Kirche, woraus der neue Roman [opferLos] entstand, und, … völlig kontrapunktisch …, Techno-Musik, mit der er bereits nach kurzem in den internationalen Techno-Charts landete. – Dazu der Autor: „Hätte ich zur brutalen Recherche und zum Schreiben von opferLos nicht meine Musik gehabt und hätte ich das Buch in den Schottischen Highlands und nicht hier auf der Insel geschrieben, dann bin ich mir sicher, ich hätte mich schon nach kurzer Zeit im Keller meines Hauses erhängt.“ – Und weiter: „Im Schreiben fühlte ich mich wie Jakob Lorber (Musiker und Christlicher Mystiker, 1800 – 1864 / Graz), der sich als Schreibknecht Gottes bezeichnete. Heute, vor dem fertigen Roman sitzend, Passagen daraus lesend, erscheint mir, dass das Werk durch mich hindurch in den Laptop geströmt ist.“

SCHWERPUNKT MUSIK:

Christian DRUXS followed the Techno movement from the early beginnings and his exciting story can simply be described as TECHNO. Starting long ago with listening and dancing to Techno music, he soon discovered that – in a special way – it was his life.But nevertheless, Christian DRUXS felt that he missed something in this music influenced by the sounds emanating from Chicago, London, Berlin, and the American Midwest.As Ibiza/Spain is a melting pot of the elements of Techno, Christian DRUXS has decided, after years living there as a guest, to make this island his homebase.From writing his novels to living and breathing his unique Techno flavor into TB 303, TR-8 and Ableton, his own productions and live-sets have taken him recently to far off locales hungry for this particular sound, combining classic Techno elements with modern styles.

Christian DRUXS is Certified Electronic Music Producer and founder of the record-label LittleibizaRECORDS and the event-series and schooling plattform (DJing, Electronic Music Producing) MyHouseMyRulesMyTechno and Resident DJ for FNOOB TECHNO Radio / London

LINKS:

C. Druxs auf facebook

C. Druxs auf beatport